Erfweiler-Ehlingen

Silbermedaille für Erfweiler-Ehlingen beim Bundeswettbewerb

Zum zweiten Mal nach 2007 haben wir im Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ die Silbermedaille errungen und sind somit das erfolgreichste saarländische Dorf der letzten zehn Jahre. Zu dieser herausragenden Leistung möchte ich unserem schönen Ort ganz herzlich gratulieren. Die zwölfköpfige Jury der Bundeskommission war am vergangenen Montag, 4. Juli 2016, in unserem Dorf gewesen. Das war ein toller Vormittag. Wir haben uns hier richtig gut präsentiert. Das halbe Dorf war auf den Beinen, um unser schöner Ort von der besten Seite zu präsentieren. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken. Mein Dank gilt auch all denjenigen, die sich extra für diesen Tag Urlaub genommen haben.

Es ist schön, dass sich so viele Bürgerinnen und Bürger engagieren und die Zukunft unseres Dorfes in die Hand nehmen.
Mehr als 2.400 Dörfer aus ganz Deutschland haben sich am Wettbewerb beteiligt. Insgesamt 33 Dörfer haben sich dann für die Endrunde des Bundeswettbewerbs qualifiziert. Die Bewertungskommission ist vier Wochen lang von Dorf zu Dorf gereist. Dabei wurden unter anderem die Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und Siedlungsentwicklung sowie die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Planung und Gestaltung des Dorfes und seiner Umgebung bewertet. In der Bundesbewertungskommission sind neben Mitarbeitern des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auch weitere Einrichtungen und Verbände vertreten: Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutscher Bauernverband, Deutscher Landfrauenverband, Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, Verband der Gartenbauvereine, Zentralverband Gartenbau, Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement sowie Bund Heimat und Umwelt. Der Traditionswettbewerb ist seit 1961 fester Bestandteil ländlicher Entwicklung und soll Menschen motivieren, ihre Zukunftsperspektiven zu bestimmen und aktiv an der Verbesserung der Lebensqualität auf dem Lande mitzuwirken.

Die Siegerehrung des Dorfwettbewerbs, zu der wir mit 140 Personen anreisen, findet im Januar 2017 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin im Rahmen eines großen Dorffestes statt.

Michael Abel, Ortsvorsteher