Erfweiler-Ehlingen

Zum zweiten Mal wird die traditionelle Veranstaltung des Obst- und Gartenbauvereins „Advent in der Brennerei“ am 1. Adventswochenende (2. und 3. Dezember) durch einen Adventsmarkt vor der Brennerei ergänzt. Der Adventsmarkt ist samstags von 17 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Teilnehmer sind die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugend im Dorf, die Theatergruppe T.E.E. mit der Montesourri-Schule Oberwürzbach, der Förderverein der Arnold-Rütter-Schule (Grundschule), die Jugendfeuerwehr, die Junge Union/CDU, der Kneippverein, die Weihnachtsengel sowie Frau Birster. Neben weihnachtlichen Spezialitäten wird es ein schönes Angebot an selbstgebastelten Gegenständen geben.

Die Teilnehmer haben folgendes Angebot für Sie vorbereitet:

  • AG Kinder und Jugend im Dorf: Kinderpunsch, Kinderpunsch mit Schuss, Kakao, Lumumba, Churros, Geschenkideen, Bastelarbeiten und Tombola
  • Föderverein der Grundschule: Weihnachtsgebäck, Bastelarbeiten, Mitmach-Aktion für Kinder, Glücksrad
  • Frau Birster: Zimtwaffeln, Glühwein, Adventskränze, Gestecke mit Tannen
  • Junge Union/CDU: Crêpes (süß und herzhaft), Erdbeereholunderblüten-Glühwein, Weißbier-Bowle, Feuerzangenbowle, Crêpes, Shots, selbstgestrickte Strümpfe
  • Kneippverein: Gewürzapfelsaft mit Amaretto, Crémant, Lebkuchenschnitten, Bastelarbeiten
  • Weihnachtsengel: Weißer Glühwein, Hot Apérol, Weihnachtsengel (selbst gebastelt)
  • Theatergruppe T.E.E. / Montesourri-Schule Oberwürzbach: Märchen T.E.E., Popcorn, Kleine Früchtebrote, Espresso, Capuccino, Basteleien
  • Obst- und Gartenbauverein: Rostwürste, Pommes Frites, Schmalzbrote, Käseplatte, Hausmacherplatte, sonntags: Maischebraten mit Röstkartoffeln und Leberknödel mit Sauerkraut, Kuchen

Am Samstagabend gibt es Weihnachtslieder durch den Chor QuerBeat und den Musikverein „Frohsinn“ Erfweiler-Ehlingen. Der Sonntag beginnt mit einem evangelischen Gottesdienst in der Brennerei. Am Sonntagnachmittag wird uns um 15 Uhr der Nikolaus besuchen. Außerdem werden uns die Kinder der Kita mit einer Aufführung überraschen. Wir freuen uns alle auf einen regen Besuch.

Michael Abel, Ortsvorsteher