Erfweiler-Ehlingen

Am vergangenen Freitag wurde unser ehemaliger und langjähriger Ortsvorsteher Benno Bubel durch den Staatssekretär im Ministerim für Finanzen und Europa, Dr. Ulli Meyer, mit der Bundesverdienstmedaille am Bande ausgezeichnet. Anlässlich einer Feierstunde im Sportheim des FC Erfweiler-Ehlingen waren unter anderem die Landtagsabgeordnete Jutta Schmitt-Lang, der Erste Kreisbeigeordnete Markus Schaller, Bürgermeister Gerd Tussing und Ortsvorsteher Michael Abel anwesend. Zahlreiche Weggefährte von Benno Bubel waren ebenfalls der Einladung gefolgt.

Über viele Jahrzehnte war und ist Benno Bubel ehrenamtlich tätig und hat sich hier insbesondere um die Bürgerinnen und Bürger von Erfweiler-Ehlingen und um das Dorf selbst sehr verdient gemacht. 35 Jahre war Benno Bubel Mitglied des Ortsrat, davon 20 Jahre als Ortsvorsteher. Viele Initiativen, die in Erfweiler-Ehlingen und außerhalb des Ortes verwirklicht wurden, basieren auf den Ideen von Benno Bubel. So hat er beispielsweise bei der Baugebietserschließung „Im großen Brühl“ (Neubaugebiet) mitgewirkt oder sich für die Errichtung eines interkommunalen Gewerbegebietes mit Rettungswache eingesetzt. Der Wiederaufbau des Josefsbrunnen Brunnens im Ortskern sowie der Umbau des Busbahnhofes mit ortstypischer Gestaltung gehen auf sein Wirken zurück. Zahlreiche und mit Erfolg gekrönte Teilnahmen am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ machten unser Dorf weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt.

Auch in vielen Vereinen ist Benno Bubel bis heute engagiert. Er engagiert sich unter anderem in der Freiwilligen Feuerwehr, im Fußballverein, im Obst- und Gartenbauverein und im Natur- und Vogelschutzverein. Als Jagdvorsteher setzt er sich außerdem für Umweltschutzprojekte ein. Ein großes Interesse liegt für Benno Bubel in der Aufarbeitung und Dokumentation der Dorfgeschichte.

Die Bürgerinnen und Bürger von Erfweiler-Ehlingen gratulieren Benno Bubel ganz herzlich zu seiner großen Auszeichnung.

Michael Abel, Ortsvorsteher


Mechthild und Benno Bubel
(Bildnachweis: Elisa Bubel)

Der Schulförderverein der Arnold-Rütter- Grundschule hat eine Crowdfunding Kampagne gestartet um mehr Beschäftigung und Aktivität auf den Schulhof zu bringen: Den Kindern wird mit Rollern und Helmen eine sportliche Aktivität auf dem Schulhof geboten.

Die Aktion „Roller erwünscht“ ist zwischenzeitlich gestartet und wartet nun auf Ihre Spende! Wenn Sie mindestens 5€ spenden legt die VR Bank nochmal 5€ dazu. Damit die Kinder in Zukunft auf dem Schulhof mit Helm Roller fahren können.

Nähere Informationen erhalten Sie unter https://saarpfalz.viele-schaffen-mehr.de/roller-erwuenscht sowie auf der Facebook-Seite des Schulfördervereins https://www.facebook.com/arnoldruetterschule

Vielen Dank für ihre Unterstützung.

Für den Förderverein Isabel Henrich